Pränatale Therapie/Metamorphose

Lebensenergie zum Fließen bringen

Wenn der Fluss von Lebensenergie beeinträchtigt ist, sind häufig energetische Blockaden verantwortlich – sowohl körperlich wie auch seelisch.

Die Ursache dafür kann bereits vor der eigenen Geburt entstanden sein, etwa weil die Mutter während der Schwangerschaft besonderen Belastungen ausgesetzt war, die Geburt schwierig oder vielleicht ein Zwilling abgegangen ist.

Sind Sie von dieser belastenden Situation betroffen, ist es ratsam, sich von blockierenden Energiemustern und negativen Glaubenssätzen zu befreien. Sehr heilsam kann dabei die Pränatale Therapie sein, um Ihre unbewusst angenommenen Handlungs- und Denkweisen zu unterbrechen, die Sie während der Zeit im Mutterleib verinnerlicht haben. Sie bekommen die Möglichkeit, sich dessen bewusst zu werden und zu verarbeiten.

Verarbeiten Sie diese meist hemmenden Erfahrungen, erhalten Sie deutlich mehr Zuversicht, Kraft und Lebensqualität. Sie schöpfen Ihr Potential aus und können Ihren Lebensplan Wirklichkeit werden lassen – ein wunderbares Geschenk an Ihre Seele.
 

Die Pränatale Therapie und ihre Einsatzgebiete

Im Rahmen der Verarbeitung entsteht für Sie eine tiefgreifende Entlastung. Folgende "Baustellen" können Sie mit der Pränatalen Therapie bearbeiten:

  • Probleme/Traumata, die entstanden, als Ihre Mutter mit Ihnen schwanger war sowie bei Ihrer eigenen Geburt
  • Emotionale Blockaden, die Sie mit anderen Methoden nicht lösen konnten
  • Antriebsschwäche ohne körperlichen Befund
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Entwicklungs- und Verhaltensstörungen bei Säuglingen und Kindern bzw. Jugendlichen
  • Bei Müttern von Schreikindern

Während der Behandlung werden sanfte Kreisbewegungen auf Ihren Reflexzonen an Fuß, Hand und Kopf an den sogenannten Schwangerschaftslinien vorgenommen. Diese berührten Punkte ermöglichen Ihnen eine Verbindung zu Bereichen, wo Ihre Energie nicht frei fließen kann, weil Blockaden vorhanden sind, die aus Ihrer Zeit im Mutterleib resultieren.
 

Belastende Lebensmuster verarbeiten

Sanfte Interventionen können den lösenden Effekt der Massage unterstützen und übernommene Muster bewusst machen. Das kann Ihnen besonders gut dabei helfen, alten Ballast abzuwerfen und die Energie wieder ins Fließen zu bringen.

Begründet wurde die Pränatale Therapie durch den Naturheilpraktiker Robert St. John. Die daraus entwickelte metamorphische Methode stammt von seinem Schüler Gaston Saint-Pierre. Als Körper-Psychotherapie ist die Metamorphose eine ideale Ergänzung zur Bild- und Gestalttherapie.